QUALIFIZIERTE SIGNATUR

QUALIFIZIERTE SIGNATUR FÜR FACE-TO-FACE SZENARIEN

Für Szenarien, in denen die qualifizierte Signatur zwingend erforderlich ist, besteht die Möglichkeit, die biometrische Signatur als Lösung zu nutzen, um in Situationen, in denen der Unterzeichner präsent ist, innerhalb weniger Minuten ein qualifiziertes Zertifikat zu erstellen und zu unterzeichnen.

Dieser Service ermöglicht ein Höchstmaß an Rechtssicherheit und lässt sich leicht in die Programmiersprache des Benutzers / Kunden integrieren, ohne die Notwendigkeit von fortgeschrittenen Kenntnissen in Kryptographie.

DER DOPPELTE VALIDIERUNGSPROZESS

  1. Der Unterzeichner bestätigt seine Identität persönlich in Gegenwart eines Mitarbeiter des Unternehmens, das die Dienstleistung erbringt und gibt seine Daten in das Gerät (Tablet) ein.
  2. Es wird ein Vertrag mit den Daten und Geschäftsbedingungen erstellt, die der Nutzer bestätigt und biometrisch unterzeichnet.
  3. Es wird ein qualifiziertes Zertifikat von einem nach der eIDAS-Verordnung qualifizierten TSP ausgestellt.
  4. Der Unterzeichner schließt den Signaturprozess ab, indem er das Einmal-Passwort, das an sein Mobiltelefon gesendet wird, eingibt.
  5.  
  6.  

VORTEILE

  • Einfache Integration: Die Lösung ist für Android-, iOS- und Windows-Geräte verfügbar.
  • Rechtliche Garantie: Der gesamte Signaturprozess findet zentralisiert statt und entspricht den Anforderungen der qualifizierten Signatur.
  • Zeitersparnis: Die Prozesse zur Ausgabe, Annahme und Zustimmung von Dokumenten werden vereinfacht und somit Einsparpotenziale erzielt.
  •  

BREITES SPEKTRUM VON ANWENDUNGSFÄLLEN

  1. Gesundheitswesen: Einverständniserklärungen, GDPR, klinische Untersuchungen, Lieferantenmanagement, Archivierung von Nachweisen und medizinischen Berichten
  2. Personalwesen: Unterzeichnung von Arbeitsverträgen, Gehaltsabrechnungen, Boni und anderen Vergütungen, etc.
  3. Öffentliche, europäische und innergemeinschaftliche Verwaltung: Unterzeichnung von Dokumenten durch den Bürger sowie Annahme von Rechnungen durch Verwaltungsangestellte.